Unsere Leistungen

Praxis für Neurologie & Psychiatrie Gernsheim

Praxis für Neurologie & Psychiatrie Gernsheim - Dr. Bach - Leistungen

Unsere Leistungen

Praxis für Neurologie & Psychiatrie Gernsheim

Neurologie – Erkrankungen des Nervensystems behandeln

Als Ihr Neurologe Gernsheim beschäftigen wir uns mit der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Nervensystems – also des Gehirns, der Sinnesorgane, des Rückenmarks, der peripheren Nerven sowie der Muskeln. Dabei haben wir uns auf folgende Erkrankungen spezialisiert:

Voranschreiten der Erkrankung verlangsamen

Alzheimer ist eine fortschreitende Hirnerkrankung, bei der es zu Störungen des Gedächtnisses und zu einem zunehmenden Verfall der geistigen Fähigkeiten kommt. Eine Heilung ist derzeit nicht möglich, Ziel ist es also, das Voranschreiten der Erkrankung zu verlangsamen, um möglichst lange die Lebensqualität zu erhalten. Dazu stehen verschiedene Medikamente und begleitende Maßnahmen zur Verfügung. Entscheidend ist eine frühzeitige Diagnose, denn je früher die Erkrankung erkannt wird, desto besser können Patienten behandelt und betreut werden. Als Ihr Neurologe Gernsheim bieten wir Ihnen verschiedene Untersuchungsmethoden, um Alzheimer zu diagnostizieren und begleiten und behandeln Sie respektvoll im weiteren Verlauf der Erkrankung.

Dopaminmangel ausgleichen

Ausgelöst durch einen Dopaminmangel im Gehirn kommt es bei Parkinson zu Störungen des Bewegungsablaufes mit dem Auftreten von Symptomen wie Zittern (Tremor), erhöhter Muskelspannung (Rigor) und Bewegungsarmut (Akinese). Um den Dopaminmangel im Gehirn auszugleichen, erfolgt die Behandlung vor allem durch verschiedene Medikamente. Bei Bedarf kann die Behandlung durch Ergotherapie, Physiotherapie oder Logopädie ergänzt werden.

Vorsorge, Behandlung und Nachsorge

Bei einem Schlaganfall – einer Durchblutungsstörung des Gehirns, häufig der Verschluss eines Hirngefäßes – kann es zur Lähmung eines Armes oder Beines, einer Gesichtshälfte sowie zu einer Sprachstörung kommen. Als medizinischer Notfall muss ein Schlaganfall schnellstmöglich behandelt werden und auch die Ursachen des Schlaganfalls sollten untersucht werden. Unsere Hauptaufgabe hier besteht in der Prävention des Schlaganfalls und in der Nachsorge nach einem stattgehabten Schlaganfall.

Für ein Leben ohne Anfälle

Die Anfallskrankheit Epilepsie kann vererbt sein oder durch Veränderungen des Gehirns hervorgerufen werden. Als Ihr Neurologe Gernsheim bieten wir Ihnen im Anschluss an eine umfangreiche Diagnostik Hilfe für ein Leben ohne Anfälle, denn Epilepsie lässt sich gut medikamentös behandeln. Außerdem helfen wir Ihnen dabei, die eigenen Provokationsfaktoren von Anfällen zu kennen (das können z.B. Schlafmangel, Alkoholkonsum etc. sein) und unterstützen Sie dabei, entsprechende gesundheitsfördernde Verhaltensweisen in Ihren Alltag einzubauen.

Erkrankung des peripheren Nervensystems

Als peripheres Nervensystem werden die Nerven und Nervenfasern bezeichnet, die nicht im Gehirn oder Rückenmark liegen. Sie leiten die Informationen aus dem Gehirn an die Muskeln, Organe, Blutgefäße und die Haut weiter und leiten Sinneseindrücke an das Gehirn. Bei Schädigungen des peripheren Nervensystems – zum Beispiel durch Über- oder Fehlbelastung, Entzündungen, Unfälle, Tumore oder Stoffwechselerkrankungen – kann es zu beschädigten oder durchtrennten Nerven kommen und so zu vorübergehenden oder bleibenden neurologischen Ausfällen. Wir bieten Ihnen in unserer Praxis eine gründliche Diagnostik und eine individuelle Behandlung bei Erkrankungen des peripheren Nervensystems.

Die Häufigkeit von Schüben reduzieren

Die Multiple Sklerose ist die häufigste chronische Erkrankung des Zentralnervensystems bei jungen Menschen und kann zu bleibenden Behinderungen führen. Durch eine fehlende Immunreaktion werden Nervenzellen im Gehirn und Rückenmark geschädigt. Der Verlauf von MS ist oft schubartig, wobei die Symptome sehr unterschiedlich sein können. In der medikamentösen Therapie geht es vor allem darum, die Häufigkeit und Schwere der Schübe zu reduzieren und bei akuten Schüben Linderung zu verschaffen.

Psychiatrie – die Seele stärken

In das Gebiet der Psychiatrie fällt die Behandlung geistiger und seelischer Erkrankungen – und zwar unabhängig davon, ob sie körperlicher oder seelischer Ursache sind. Bei Depressionen, affektiven Störungen und Demenzerkrankungen sind wir als Ihr Psychiater Gernsheim in den Bereichen Diagnostik, Behandlung und Prävention für Sie da.

Als Ärzte können wir körperliche Ursachen von psychischen Erkrankungen sowie die Wechselwirkungen zwischen psychischen und körperlichen Symptomen erfassen. Neben der psychotherapeutischen Behandlung – bei der die Gespräche zwischen Patient und Therapeut im Mittelpunkt stehen, wobei je nach Therapieform verschiedene Techniken angewandt werden – können wir als Psychiater auch medikamentös behandeln. Psychopharmaka sind Medikamente, die durch Beeinflussung bestimmter Stoffwechselvorgänge im Gehirn die psychische Verfassung verändern. Bei der Therapie psychischer Erkrankungen können Psychopharmaka eine wichtige Rolle spielen, da oft erst durch die auf die Psyche wirkenden Medikamente eine zum Beispiel psychotherapeutische Behandlung möglich wird.

Geriatrie – Medizin des älteren Menschen

Im Rahmen der Geriatrie beschäftigen wir uns mit den speziellen Erkrankungen älterer Menschen. Gerade bei älteren Menschen kommt es oft zu einem Auftreten von mehreren Erkrankungen parallel. Unser Ziel ist es nicht, nur ein bestimmtes Symptom zu behandeln, sondern den Gesamtzustand des Patienten im Auge zu behalten. Dabei geht es nicht nur um die körperlichen und geistigen Aspekte – oft besteht auch ein zusätzlicher Bedarf an sozialer Unterstützung. Bei Ihrem Neurologen und Psychiater Gernsheim möchten wir Sie oder Ihre Angehörigen dabei unterstützen, so lange wie möglich die eigene Gesundheit und Autonomie zu bewahren und Pflegebedürftigkeit möglichst zu verhindern.

Um eine medizinische Versorgung auch bei zunehmender Immobilität zu gewährleiten, betreuen wir ältere Menschen auch in ausgewählten Seniorenheimen.

Jeder Mensch ist einzigartig – und das bedeutet, dass auch seine körperlichen und seelischen Probleme individuell sind. Deshalb bieten wir Ihnen in unserer Praxis für Neurologie & Psychiatrie Gernsheim vielfältige Leistungen mit individuellen Strategien und Lösungswegen.

Ultraschall der Halsgefäße – erhöhtes Schlaganfallrisiko erkennen

Stärkere Verengungen der Halsschlagadern erhöhen die Gefahr eines Schlaganfalls. Mithilfe einer Ultraschalluntersuchung können wir feststellen, ob die Ihr Gehirn mit Blut versorgenden Schlagadern verengt sind oder ob sich Kalkablagerungen gebildet haben. Mithilfe der Duplexsonographie, einer speziellen Ultraschalluntersuchung, erfahren wir, wie schnell das Blut in den Gefäßen (Arterien und Venen) fließt, und können so etwaige Gefäßverengungen aufdecken. Die Untersuchung dauert in der Regel 15 Minuten und wird im Liegen durchgeführt.

Elektrophysiologie – Diagnostik bei neurologischen Erkrankungen

Die Elektrophysiologie dient der Diagnostik von Nervenschäden, Epilepsien und Gehirnerkrankungen wie Multiple Sklerose. Zentral ist die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit (NLG). Dabei erhalten Nerven eine elektrische Reizung, deren zeitliche Ausbreitung gemessen werden kann.

Die Untersuchung von Funktionsstörungen des Gehirns erfolgt mittels EEG (Elektroenzephalografie), wobei Elektroden am Kopf die hirneigene elektrische Aktivität aufnehmen. So lässt sich feststellen, ob die Aktivität normal oder verlangsamt ist und ob regionale Störungen oder beispielsweise epilepsietypische Potentiale vorliegen.

Mit dem Verfahren VEP (Visuell evozierte Potentiale) können Erkrankungen des Sehnervs erfasst werden. Es werden auf einem Monitor optische Reize wie zum Beispiel ein wechselndes Schachbrettmuster präsentiert und die Zeitdauer vom Auftreten eines Sehreizes bis zu einer entsprechenden Hirnstromaktivität gemessen.

Mithilfe der SEP (Sensibel Evozierte Potentiale) kann die Leitfähigkeit der Gefühlsbahn gemessen werden, sprich der Nerven, die zum Beispiel für das Berührungsempfinden und Druckempfinden zuständig sind. So können insbesondere Krankheitsbilder, die mit Funktionsstörungen des Rückenmarks einhergehen, abgeklärt werden, wie zum Beispiel die Multiple Sklerose.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?
Rufen Sie uns einfach an oder wenden Sie sich per Mail an uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt